Mountainbike Tour rund um Gelnhausen

Dieser Ausflugstipp von Daniel ist genau das Richtige für alle, die einen aktionsreichen Tag in der Natur verbringen wollen und die Leidenschaft für Mountainbiken mit Daniel teilen. Auch kulinarisch ist man auf der Tour versorgt. Da die gesamte Tour draußen stattfindet, ist diese bei sonnigem Wetter besonders empfehlenswert.

Wir wünschen Dir viel Spaß bei Daniels Tag im Spessart!

Daniels Tag im Spessart

Daniel

Leidenschaftlicher Mountainbike Fahrer und Selbstständiger für das Streetwear Label Staubtänzer.

Daniel ist 36 Jahre alt, lebt in Gelnhausen und ist ein begeisterter Mountainbiker. In seiner Freizeit steckt er neben dem Mountainbiken seine Leidenschaft in das Streetwear-Label Staubtänzer, das er 2017 mit seiner Frau gegründet hat.

In seiner Heimat Gelnhausen und der näheren Umgebung kann einiges entdeckt und erlebt werden. Deshalb will Daniel uns auf seinem Tag mitnehmen und uns einige spannende Ausflugstipps näher bringen.

Deine Stationen im Überblick

(Öffnungszeiten gelten aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt und können sich kurzfristig ändern.)
BioBistro Paradieschen Restaurant Zum Mühlrad
Mo-Fr 8:00-19:00 Uhr
Sa 8:00-16:00 Uhr
Di - Do: 17.30 - 22:30 Uhr
Fr - Sa: 17:30 - 0:00 Uhr
So: 12:00 - 14: 30 Uhr und 17:30 - 21:30 Uhr

Ein aktives Erlebnis in der Natur

Daniels perfekter Tag beginnt natürlich auf dem Rad und einem ersten Stopp im BioBistro Paradieschen in Linsengericht. „Wer Wert auf eine nachhaltige (bio) und tierleidfreie (vegane) Ernährung legt, hatte es früher in unserer doch eher ländlichen Region nicht immer leicht. Mit dem Paradieschen vor unserer Haustür ist für mich ein wahres ‚Schlemmer-Paradies für bewusste Ernährung‘ entstanden, bei dem ich nicht nur immer irgendwas finde, sondern tatsächlich richtig viel Auswahl habe.“ Da Daniel mit dem Rad unterwegs ist, muss er sich nicht mal ins Bistro setzen, sondern kann sein Frühstück mitten in der Natur im Schutz der „Sechs Fichten“ in Richtung Höchst genießen.

Gestärkt geht es weiter über die Kasseler Berge in Richtung Bad Orb. Sein anvisiertes Ziel sind die dortigen Flowtrails im wunderschönen Haseltal. „Was dort im Naturpark Hessischer Spessart in die Wälder gezaubert wurde, ist eine wahre Bereicherung für Jung, Alt sowie die ganze Region!“ Den restlichen Tag verbringt Daniel dort mit einer Mischung aus schweißtreibenden Aufstiegen, adrenalingeladenen Abfahrten und jeder Menge Entspannung beim Waldbaden ganz nach dem Motto „Helm auf, Welt aus.“.

Kulinarischer Ausklang des Tages

Die Energie-Reserven sind aufgebraucht und am Ende des Tages geht es über den R3 Radweg wieder zurück in Richtung Heimat nach Gelnhausen. Aber nicht, ohne ein letztes, besonderes Highlight mitzunehmen: Abendessen im Mühlrad.

Hier begeistern Daniel die traditionellen hessischen Speisen auf hohem Niveau, bei dem es gleichzeitig aber auch vegetarische und vegane Alternativen gibt. "Die Inhaber kenne Ich persönlich, da diese uns 2018 mit viel Geduld und guten Ideen für unsere Hochzeit  beraten haben und im Wesentlichen dazu beigetragen haben, dass diese auch kulinarisch zu einem unvergessliches Erlebnis wurde"

Daniel bestellt sich etwas zum mitnehmen um am gegenüberliegenden Kinzig-Wehr während dem Abendessen nicht nur die Füße im Wasser, sondern auch wunderbar die Seele baumeln zu lassen.

Müde aber glücklich tritt Daniel ein letztes Mal für diesen Tag in die Pedale und rollt die letzten Meter nach Hause in Richtung Hailer.

Wo geht es genau hin?