Wonach suchen Sie?

Die Perlen der Jossa

0:00 h 233 hm 233 hm 33,3 km very easy

Jossgrund, Deutschland

>

Der europäische Kulturradweg „Perlen der Jossa“ führt durch das Tal der Jossa auf einer Länge von über 30 Kilometern bei einem Höhenunterschied von 200 m. Die Dörfer des Jossgrunds reihen sich wie die Perlen einer Kette aneinander. Deshalb und wegen der hier früher in großen Mengen vorkommenden Flussperlmuschel trägt dieser Kulturradweg den Namen „Perlen der Jossa“. Die Geschichten, die dieses Tal erzählt, umfassen alle Facetten und Zeitalter der Kulturlandschaft: Nahe der Jossaquelle ragt in einem Naturschutzgebiet auf einem Basaltsporn der kaum mehr sichtbare Rest der Burgruine Beilstein über dem noch jungen Talgrund. Dieser war einst ein riesiger preußischer Truppenübungsplatz, woran der Name des Seitentals „Minenwerfergrund“ erinnert. Talabwärts führt die Route durch Pfaffenhausen und in Oberndorf vorbei an einem verschwundenen Eisenhammer– Erinnerung an die vorindustrielle Kuturlandschaft Spessart. In Burgjoß imponiert die Burg, in der bis heute das Forstamt residiert. Weiter entlang an den Jossaauen wird Mernes erreicht, wo ein Kleinod, das historische Wasserwerk, zu bewundern ist. Erbaut kurz vor dem 1. Weltkrieg für die Wasserversorgung des Truppenübungsplatzes, erhalten die Merneser bis heute ihr Wasser von hier. Im nächsten Ort Marjoß ist die traditionell arbeitende Spessarttöpferei zuhause. Es lohnt eine Besichtigung der letzten noch arbeitenden Töpferei Ruppert an der Hauptstraße. Vorbei am landwirtschaftlichen Hofgut Marjoß (mit Hofladen) führt der Weg nach Jossa, wo im April in den Wiesen der Sinn die Schachbrettblumen blühen. Hier mündet die Jossa, doch der Radweg wendet sich noch einmal bergan nach Emmerichsthal, einer bayerischen zu Obersinn gehörigen Exklave, die nur vom hessischen Jossa mit dem Fahrzeug erreicht werden kann. Hier, am Standort einer Glashütte des 18. Jahrhunderts, endet der Kulturradweg an der Gaststätte Waldesruh. Auf dem Beilstein, in Oberndorf und in Mernes steht jeweils eine weitere Tafel des Europäischen Kulturwegs. Der über 30 km lange Radweg ist Bestandteil der hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute. Folgen Sie einfach dem Symbol des roten Apfels auf weißem Grund. Ab Jossa bestehen Radwegeverbindungen zum Sinntal und zum Kinzigtal (siehe Tour 20). 

  • Aufstieg: 233 hm

  • Abstieg: 233 hm

  • Länge der Tour: 33,3 km

  • Höchster Punkt: 452 m

  • Differenz: 238 hm

  • Niedrigster Punkt: 214 m

Difficulty

very easy

Panoramic view

moderate

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features trail

Circular route

Open

Navigation starten:

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Rundtour mit Fährfahrt zum tiefsten Punkt Bayerns }
Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen