Wonach suchen Sie?

veröffentlicht am 07.09.2023

Spessart Tourismus und Marketing gewinnt Hessischen Tourismuspreis mit Aktion zur Nachwuchskräftesicherung und Imagesteigerung „Hands on MKK“

Die Spessart Tourismus und Marketing GmbH (STM) hat den renommierten Hessischen Tourismuspreis „Typisch hessisch Award 2023“ für ihre innovative Aktion „Hands on MKK“ gewonnen. Die Aktion bietet jungen Nachwuchskräften im Rahmen eines einmonatigen Probearbeitens, -wohnens und -lebens im Main-Kinzig-Kreis die Möglichkeit, die Lebens- und Arbeitsqualität in der Region selbst zu erfahren. Die Auszeichnung wurde am Dienstag auf dem Hessischen Tourismustag in Wiesbaden verliehen.

Der Hessische Tourismuspreis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und wird in Kooperation mit dem ADAC Hessen-Thüringen vergeben. „Hands on MKK“ wurde unter über 50 Bewerbungen als erster Preisträger ausgewählt. Die Aktion fand erstmalig im Rahmen einer Fachkräftemarketingkampagne statt, die rund um drei Botschafterinnen und Botschaftern aus unterschiedlichen Branchen und Hintergründen aufgebaut wurde: Anna-Lena Kröckel aus Gelnhausen, Projektleiterin bei ODW-Elektrik; Luis Klostermann aus Bad Soden-Salmünster, Social Media Manager bei Engelbert Strauss und Georg Heilein aus Langenselbold, Verkaufsleiter bei LIDL.

Bei „Hands on MKK“ kommen Studierende für ein einmonatiges Praktikum in den Main-Kinzig-Kreis. Die Teilnehmenden leben in der Region, wohnen gemeinsam kostenfrei in einer Ferienwohnung und arbeiten in regionalen Betrieben. Sie sammeln dadurch Arbeitserfahrung, lernen attraktive Betriebe kennen und erleben die gesamte Region mit ihrer natürlichen Schönheit, ihrem kulturellen Erbe, ihrer vielfältigen Wirtschaft und nicht zuletzt Ihrer Nähe zu Frankfurt am Main, Fulda und Aschaffenburg. Für die Feierabende erhalten sie personalisierte Newsletter mit Tipps sowie Gutscheine und für die Wochenenden können sie aus verschiedenen kostenfreien Gruppenaktivitäten wählen. Die Aktion wird auf Social Media und dem Erlebnis-News-Blog begleitet, damit die Attraktivität des Main-Kinzig-Kreis als Lebensmittelpunkt überregional bekannt wird. Weitere Informationen sind auf der Website www.main-kinzig.com zu finden.

Die Aktion fand erstmalig im Sommer 2022 statt und zog im letzten Jahr bereits sechs Studierende von der Hochschule Schmalkalden in Thüringen an. Sie absolvierten Praktika bei Evonik und ROHDE Schutzgasöfen in Hanau sowie bei dem Bauzentrum Rüppel in Gelnhausen. Während ihres Aufenthalts haben sie Aktivitäten wie Lama- und Alpakawandern, Segelfliegen, Klettern und einen Besuch in Frankfurt genossen. Aktuell läuft die zweite Runde mit Studierenden von der TU Darmstadt, der Hochschule Fulda, der TH Deggendorf und der Hochschule Schmalkalden. Beteiligte Unternehmen in diesem Jahr sind Jökel Bau aus Schlüchtern, das Seniorenzentrum Colemanpark in Gelnhausen und ROHDE Schutzgasöfen in Hanau.

Die Erste Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig-Kreises, Susanne Simmler, die auch Vorsitzende des STM-Aufsichtsrates ist, gratulierte dem STM-Team zu dieser Leistung. „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung, die unsere Bemühungen bestätigt, unsere Region als modernen und attraktiven Lebensmittelpunkt für junge Fachkräfte zu bewerben. Wir wollen ihnen zeigen, dass sie naturnahes Wohnen, interessante Arbeitsplätze, vielfältige Freizeitmöglichkeiten und die Nähe zur Metropole Frankfurt ideal miteinander verbinden können“, sagte sie.

Auch Dr. Gunther Quidde, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, lobte die Aktion als ein Beispiel für gelungene regionale Zusammenarbeit. „Die Aktion ‘Hands on MKK‘ ist eine großartige Initiative, die Tourismus, Wirtschaft und Bildung auf kreative Weise miteinander verbindet. Sie zeigt das Potenzial und die Vielfalt unserer Region und ihrer Unternehmen. Sie trägt auch dazu bei, der Herausforderung zu begegnen, in Zeiten des demografischen Wandels Fachkräfte zu gewinnen und zu halten“, sagte er.

Für Bernhard Mosbacher, Geschäftsführer der Spessart Tourismus und Marketing GmbH, ist der Gewinn des hessischen Tourismuspreises „eine Auszeichnung der innovativen Arbeit unseres Teams. Dass wir nach 2017 den hessischen Tourismuspreis zum zweiten Mal gewinnen konnten, zeigt die besondere Stellung der STM in Hessen“.

Die STM war mit einem weiteren Projekt unter den sechs Nominierten vertreten: dem Lern- und Erlebnisrundweg „Ardeas Seenwelt“ am Kinzigstaussee. Neben der STM wurden als zweite Preisträger das Landgasthaus Kastanienhof in Eppstein, das traditionelle Gerichte der regionalen Küche zeitgemäß präsentiert, und die Initiative Gastronomie Frankfurt e.V., die einen Leitfaden für klimafreundliche Gastronomie entwickelt hat, ausgezeichnet. Ein Ehrenpreis ging an den Skywalk Willingen, die längste freistehende Fußgänger-Hängebrücke Deutschlands.

 

Nähere Informationen unter www.main-kinzig.com

* Das Foto kann mit einem Rechtsklick auf dem gewünschten Foto heruntergeladen werden. Verwendung mit dem Verweis: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH. Bildunterschrift: Das Team der Spessart Tourismus und Marketing GmbH mit Geschäftsführer Bernhard Mosbacher (hintere Reihe rechts) bei der Verleihung des „Typisch hessisch Award 2023“

 

Gelnhausen, den 07.09.2023

Spessart Tourismus und Marketing GmbH

Contact person

Holzgasse 1, 63571 Gelnhausen, Deutschland

+ 49 6051 887720

+ 49 6051 8877210

info@spessart-tourismus.de

https://www.spessart-tourismus.de

Word-Datei Pressetext Gewinn Hessischer Tourismuspreis

Besuchen Sie uns auch auf:

https://www.main-kinzig.com

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen