Erlensee

Am Übergang der Wetterau in das Kinzigtal liegt die attraktive Gemeinde Erlensee. Dort haben Kultur und die Geschichte der Römerzeit eine besondere Bedeutung: Der ehemalige Grenzwall „Limes“ verläuft quer durch den Ort und ist für Einwohner und Touristen durch Markierungen und Hinweistafeln erlebbar. Seit 2008 gehört der Limes offiziell zum UNESCO Welterbe.

Zudem erinnert der Kreisel in Erlensee an die alten Handelsrouten Hohe Straße und Birkenhainer Straße. Heute sind die beiden Strecken beliebte Wandertouren, die mit vielseitiger Landschaft und verschiedenen Sehenswürdigkeiten aufwarten können.

Neben der geschichtlicher Bedeutung, spielt auch die Natur in Erlensee eine große Rolle. Zu 40 % besteht die Gemeinde Erlensee aus Naturschutzgebieten. Das spiegelt sich an den zahlreichen Bächen und Seen, großen zusammenhängenden Waldgebieten, ausgedehnten Wiesen und Auen wieder. Vor allem der naturbelassene Erlensee mit seinen umgebenden Wiesen und Waldbereichen bietet einen hohen Freizeit- und Erholungswert.

Zu den Highlights in Sachen Naturschutzprojekte zählen die Wasserbüffel in den Weideswiesen und die in den letzten Jahren entwickelten „Blühenden Landschaften“. Auch die verstärkte Population von Störchen in und um die Stadt ist ein weiterer Erfolg.

Die malerischen alten Tuffstein- und Fachwerkhäuser unterstreichen die Tradition und Idylle der Gemeinde. Eine Vielzahl von Freizeitangeboten ermöglicht allen Altersgruppen eine angemessene Freizeitgestaltung.

Webseite & Kontakt Stadtverwaltung

Erlensee

am Übergang der Wetterau

Stadtverwaltung

Am Rathaus 3

63526 Erlensee

06183-9151-0

rathaus@erlensee.de