Lebendige Geschichte in Gelnhausen

Verbringe einen Tag in der mittelalterlichen Stadt Gelnhausen und lerne ihre Geschichte nicht nur im Museum kennen! Nach einem leckeren Kaffee auf dem Marktplatz geht es hoch hinaus und man entdeckt womöglich eine bedeutende Tradition, die nun wieder aufgenommen wird.

Deine Stationen im Überblick

(Öffnungszeiten gelten aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt und können sich kurzfristig ändern.)
Museum Gelnhausen Tourist Information Kulturweg 4 Kaiserpfalz
Die - So:
10:30 - 16:30 Uhr
Mo - Fr:
10:00 - 16:30 Uhr

Sa - So:
10:30 - 16:00 Uhr
Durchgehend geöffnet. Di - So:
10:00 - 17:00 Uhr
(März- Okt)

Di - So:
10:00 - 16:00 Uhr
(Nov- 15. Dez)

Stadtgeschichte drinnen und draußen

Deine erste Station ist das Museum Gelnhausen. Tauche ein in die Geschichte der Barbarossa-Stadt und begleite unter anderem deren Namensgeber Kaiser Friedrich I. Barbarossa in das 12. Jhd.. Zu dieser Zeit gründete der Stauferkönig nämlich Gelnhausen und erbaute auch hier eine seiner Kaiserpfalzen.

Wenn noch etwas Zeit ist, besuche doch den ein oder anderen Schauplatz, den Du im Museum kennengelernt hast auch draußen. Schlendere durch die Altstadt oder erkunde diese digital: Für die digitalen Stadtrundgänge benötigst Du nur Dein Smartphone. Oder Du begibst Dich mit dem interaktiven Rätselspiel „Gelnhausen Go!“ auf ein geführtes Abenteuer (Abholung in der Tourist Information).

Am Mittag laden gemütliche Cafés und Restaurants wie das Altstadtcafé oder Café zum Hexenturm zu einer kleinen Pause ein. Rund um den Marktplatz und in den kleinen Gassen wirst du sicherlich fündig.

Von Hügelgräbern und Weinreben

Frisch gestärkt geht es nun hoch hinaus. Mit dem Kulturweg 4 in Gelnhausen schaut Ihr über die Dächer und ins Kinzigtal. Die Route Eures Stadtrundganges könnt Ihr am besten direkt so planen, dass Ihr zum Startpunkt des Kulturwanderweges geht. Setzt daher z.B. bei dem digitalen Stadtrundgang die Godobertuskapelle als Eure letzte Station, denn von hier ist es nicht mehr weit bis zum Startpunkt des Kulturwanderweges. Auf einer Achterschleife von insgesamt 10 km habt Ihr die Wahl: Spaziert auf dem Panoramaweg durch den Wald (ca. 6 km) und entdeckt das ein oder andere verborgene Hügelgrab der prähistorischen Siedlung. Oder werdet von ehemaligen Weinbergen (ca. 4 km) überrascht, an dessen Weinbautradition in den letzten Jahren wieder angeknüpft wird. Für sportlich Ambitionierte ist natürlich auch beides möglich. Bitte beachtet, dass der Einstieg etwas steiler ist, aber Ihr werdet bei gutem Wetter dafür mit einem Blick bis nach Frankfurt belohnt.

Wieder unten in der Stadt angekommen, bleibt je nach gelaufener Route noch Zeit für die berühmte Kaiserpfalz. Denn die Erbauung dieser Pfalz unterstrich nicht zuletzt die Bedeutung der damaligen Reichsstadt für die Politik der Staufer.

Nach so viel frischer Luft wartet eine Vielzahl an Restaurants auf Euch, den Tag entspannt ausklingen zu lassen. Findet hier eine genaue Übersicht aller Lokale.

Die RheinMainCard

Die RheinMainCard ermöglicht nicht nur eine kostengünstige Anreise vom gesamten RMV-Tarifgebiet, sondern gewährt darüber hinaus attraktive Rabatte in kulturellen Einrichtungen für jeden Geschmack. Auch im Museum Gelnhausen kann die RheinMainCard  vorgelegt und 20% Rabatt auf den Eintrittspreis gewährt werden.  Ausführliche Informationen zu allen Rabatten und Kooperationspartnern findet Ihr über den untenstehenden Link zum Download.

Bitte beachtet, dass aufgrund der akuellen Situation noch nicht alle Kooperationspartner geöffnet haben, informiert Euch daher vor einem Besuch noch einmal genauer über aktuellen Öffnungszeiten.

Wo geht es genau hin?