Märchenhaft genießen in Hanau

Stärke Dich mit regionalen Köstlichkeiten auf dem Wochenmarkt und begib Dich auf märchenhafte Pfade durch Hanau. Am Nachmittag wartet das Schloss Philippsruhe und ein gemütlicher Ausklang im Schlosscafé auf Dich.

Deine Stationen im Überblick

(Öffnungszeiten gelten aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt und können sich kurzfristig ändern.)
Wochenmarkt Innenstadt Märchenpfad Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe Museumscafé Marie
Mi und Sa:
06:00 – 14:00 Uhr
Durchgehend geöffnet Sa und So:
11:00 – 18:00 Uhr
Sa und So:
12:00 – 18:00 Uhr

Auf den Grimm’schen Spuren wandeln

Jeden Mittwoch und Samstag findet auf dem Hanauer Marktplatz rund um das Brüder Grimm-Nationaldenkmal einer der größten und schönsten Wochenmärkte in Hessen statt. Frische Waren von nah und fern, Delikatessen aus Hessen und südlichen Ländern werden hier angeboten. An zahlreichen Ständen wird gehandelt und gefeilscht, erzählt und gelacht. Das bunte Markttreiben kannst Du zudem hervorragend von einem der zahlreichen Cafés mit Außenbereich rund um den Markt beobachten, während Du dort leckere Speisen und erfrischende Getränke genießt.

Das Nationaldenkmal der Brüder Grimm auf dem Hanauer Marktplatz vor dem Neustädter Rathaus ist zudem ein guter Startpunkt für einen Spaziergang durch die Innenstadt. Folge dem Hanauer Märchenpfad, der die Grimm´schen Lebensstationen und von verschiedenen Künstlern gestaltete Bronzefiguren aus deren weltberühmten Märchen verbindet. Elf Skulpturen zeigen Szenen von „Märchen aus der Maingegend“, die die Brüder Grimm einst in ihre berühmte Sammlung der Kinder- und Hausmärchen aufnahmen, aber auch Wandmalereien und Hinweise auf die ehemaligen Wohnhäuser der Familie Grimm und ihrer Zeitgenossen sind Teil des Märchenpfads.

Kunst im Schloss Philippsruhe

Direkt am Main befindet sich das barocke Ensemble von Schloss und Park Philippsruhe. Es ist die am besten erhaltene und größte Schloss- und Parkanlage im Rhein-Main-Gebiet und zählt zu den bedeutenden Kultur- und Baudenkmälern in Hessen. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich die Zeit angenehm zu vertreiben:

Im Schlosspark kannst Du vortrefflich lustwandeln, während das Historische Museum der Stadt Hanau im Inneren des Schlosses Kunst vom 17. bis zum 20. Jahrhundert präsentiert: Hanauer Fayencen, Silber und Eisenkunstguss sowie weitere Zeugnisse der Stadtgeschichte gibt es zu bewundern. Dem Maler Moritz Daniel Oppenheim sind eigene Räume gewidmet. Weitere Höhepunkte sind die Sammlung niederländischer Malerei sowie Porträts von Anton Wilhelm Tischbein. Das Museumcafé „Marie“ und die Schlossterrasse mit Blick auf den Main laden Dich zum Verweilen und zu kulinarischen Genüssen ein.

Digitale Eindrücke der Museen findest Du zudem unter #Hanaudaheim.

Die RheinMainCard

Die RheinMainCard ermöglicht nicht nur eine kostengünstige Anreise vom gesamten RMV-Tarifgebiet, sondern gewährt darüber hinaus attraktive Rabatte in kulturellen Einrichtungen für jeden Geschmack. Auch im Museum Gelnhausen kann die RheinMainCard  vorgelegt und 20% Rabatt auf den Eintrittspreis gewährt werden.  Ausführliche Informationen zu allen Rabatten und Kooperationspartnern findet Ihr über den untenstehenden Link zum Download.

Bitte beachtet, dass aufgrund der akuellen Situation noch nicht alle Kooperationspartner geöffnet haben, informiert Euch daher vor einem Besuch noch einmal genauer über aktuellen Öffnungszeiten.

Wo geht es genau hin?