Kaiserpfalz Gelnhausen

Friedrich I, Barbarossa, gründete 1170 die Stadt Gelnhausen und wahrscheinlich ließ er parallel auch die Kaiserpfalz errichten. Die Kaiserpfalz Gelnhausen war eine Wasserburg; sie bestand aus der ummauerten Kernburg und der Vorburg, die zunächst und bis ins 16. Jahrhundert nur vor der Westseite lag und erst später auch die Nordseite umgriff. Beide Teile sind noch heute zu erkennen. Die unbebaute westliche Insel diente vielleicht als kaiserlicher Tiergarten, wie auf der Insel der Hagenauer Pfalz im Elsaß, die Kaiser Friedrich Barbarossa etwas früher erbauen ließ. Die Anlageform einer Kaiserpfalz des 12. Jahrhunderts wurde wesentlich vom Zweck als zeitweilige Residenz bestimmt. Heute ist die ehemalige Stauferburg eine der am besten erhaltenen Kaiserpfalzen in Deutschland. Strategisch günstig liegt die Anlage auf einer Insel an einer der wichtigsten Handelsstraßen der damaligen Zeit, umrahmt von der Kinzig vor den Toren der mittelalterlichen Stadt. Im Dreißigjährigen Krieg fiel sie den Verwüstungen zum Opfer, so dass heute romantische Ruinen den Besucher erwarten.

 

Öffnungszeiten und weitere Informationen sind auf der offiziellen Webseite der Kaiserpfalz Gelnhausen zu finden