Eselsweg

Der Eselsweg zählt mit seinen 111 km zu den Altstraßen, die über 20 Jahrhunderte lang große Bedeutung hatten. Auf dem Eselsweg waren keltische Krieger und römische Kaufleute, kaiserliche Kuriere, Bischöfe, Grafen und Ritter unterwegs. Berühmt wurde er jedoch durch die Orber Salzkarawanen, die mit ihren mit Salzsäcken beladenen Eseln hier entlang zogen und dem Weg seinen Namen gaben. Der Eselsweg verläuft in einer Höhe von 400 bis 500 Metern durch dichten Laubwald quer durch den Spessart – von Schlüchtern im Nordwesten bis nach Großheubach am Main im Südwesten und berührt dabei kaum Täler oder Ortschaften.