Regionalparkroute Hohe Straße

Die 38,3 km lange Regionalparkroute Hohe Straße folgt weitgehend dem mittelalterlichen Verlauf des Handelsweges „Hohe Straße“ von Frankfurt nach Leipzig. Sie beginnt am Entreé Hohe Straße in Frankfurt-Bergen und endet in Büdingen. Entlang der Strecke wurden viele Stationen errichtet, darunter Rastmöglichkeiten, besondere Ausblicke, Leseecken und Spielmöglichkeiten für Kinder. Die Route verläuft überwiegend auf asphaltierten bzw. befestigten Wegen durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Nur selten sind kurze Anstiege zu bewältigen.

Als besondere Highlights der Route sind vor allem die Orte Schöneck, Nidderau, die Ronneburg und die Deutsche-Limes-Straße zu nennen.

Schöneck und Nidderau setzen vor allem auf ihr beeindruckendes vielfältiges Kulturprogramm, was von Kabaretts, Tanzshows, akrobatische Einlagen bis hin zu Musikveranstaltungen reicht. In der Ronneburg kann das Alltagsgeschehen der damaligen Zeit, durch einen Rundgang hautnah erlebt werden. Verschiedene Höhepunkte begleiten das Jahr der Burg, unter anderem die historischen nachgestellten Märkte, Aktionen wie das Schwertkampftraining und das berühmte Ritterturnier zu Pfingsten.

Die Deutsche-Limes-Straße, der Deutsche Limes-Radweg und der Limes Wanderweg führen an bedeutenden römischen Stationen am UNESCO-Welterbe Obergeramnisch-Raetischen Limes zwischen Rhein und Donau vorbei und bieten alles von Begegnungen mit antiken Zeugnissen, bis zu aktiver Erholung in der schönen Naturlandschaft.