Wonach suchen Sie?

veröffentlicht am 08.03.2022

Spessart Magazin 2022 – mit dem „wilden Grimm“ auf Reise durch das Kinzigtal

Der „wilde Grimm“ wie der Künstler Ludwig Emil im Vergleich zu seinen Brüdern Jacob und Wilhelm charakterisiert wurde, war ein begnadeter Zeichner und Maler. 

Im Jahr 1850 reiste er mit seiner Frau und Tochter von Kassel in die geliebte Heimat seiner Kindheit, das Kinzigtal mit Schlüchtern, Steinau, Gelnhausen und Hanau. Zum Glück für die Nachwelt hielt er seine Impressionen auf einer 9 m langen „Reiserolle“ zeichnerisch fest, so dass wir heute noch die Ankunft in Schlüchtern und Steinau, das Storchenpaar auf dem Hausdach oder den Sturm in Gelnhausen miterleben dürfen. Diese Bildergeschichte ist Teil des Ende Februar bereits zum sechsten Mal veröffentlichten Spessart Magazins der Spessart Tourismus und Marketing GmbH. Auf 52 Seiten können Leserinnen und Leser nicht nur in den „grimmschen“ Spessart eintauchen, sondern auch zahlreiche Ideen für den nächsten Besuch in der Region sammeln, garniert mit Tipps echter Spessart-Botschafterinnen und Botschafter.

„Das Magazin hat inzwischen einen hohen Stellenwert als wertige Informationsbroschüre über den hessischen Spessart und das Kinzigtal“ freut sich der Geschäftsführer der Spessart Tourismus und Marketing GmbH, Bernhard Mosbacher. „Es gibt inzwischen sogar Enthusiasten“ weiß er zu berichten, „die alle Magazine seit 2016 gesammelt haben“. Im Magazin lassen sich Geschichten zu bekannten Themen wie regionales Genießen, Kultur, Gesundheit und Wohlfühlen sowie Wandern, Radfahren und Mountainbiken finden. Berichtet wird beispielsweise über die Erkundung des Spessart aus der Vogelperspektive mit dem Aero-Club Gelnhausen, oder über köstliche Highlights aus der neu gegründeten Kulinarik-Initiative „Wirtshaus im Spessart“. Wie sieht der sanfte Winterschlaf des Gradierwerks in Bad Orb aus, welche Wandertouren kann Spessart-Botschafter Michael Stange empfehlen und welcher Wandel ist laut Försterin Vanessa Hofmann in unseren Spessartwäldern zu beobachten? Diese Fragen und viele weitere werden nun im neuen Spessart Magazin beantwortet. An vielen Stellen sind zudem QR-Codes zu finden, durch welche die Geschichten auch über die Magazinseiten hinaus erzählt werden und entdeckt werden können.  Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler freut sich ebenfalls: „nicht nur für Gäste und Besucher der Region, sondern auch für die einheimische Bevölkerung sind hier viele Informationen rund um den Main-Kinzig-Kreis in ansprechender Form aufbereitet“.

Die Broschüre wird inner- sowie außerhalb der Region verteilt und ist ab sofort kostenlos u.a. in Touristinformationen, ebenso wie bei Unterkunfts- und Gastronomiebetrieben in der Region zu erhalten. Auch bei Spessart Tourismus kann das neue Spessart Magazin kostenlos direkt bestellt werden. Telefonisch unter der Rufnummer 06051 887720 oder per E-Mail mit Angabe des Namens und der Lieferadresse an info@spessart-tourismus.de

Mehr Inspiration und weitere Informationen für die nächste Auszeit im Spessart sind unter www.spessart-tourismus.de zu finden.

 

* Das Foto kann mit einem Rechtsklick auf dem gewünschten Foto heruntergeladen werden. Verwendung mit dem Verweis: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH

 

Gelnhausen, den 08.03.2022

Spessart Tourismus und Marketing GmbH

Contact person

Holzgasse 1, 63571 Gelnhausen, Deutschland

+ 49 6051 887720

+ 49 6051 8877210

info@spessart-tourismus.de

https://www.spessart-tourismus.de

Besuchen Sie uns auch auf:

https://www.spessart-tourismus.de

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen